Vom Ort Roselle, der bereits eine etruskische Siedlung war und anschließend während der römischen Epoche in die Thermen von Diocletian umgewandelt wurde (Balneum de Roselle), erstreckt sich der biologische landwirtschaftliche Betrieb, ein Punkt der Vortrefflichkeit in der Produktion von biologischem Olivenöl, von der Lokalität "Sassi Grossi" bis zum Fuße des Berges von Moscona über eine Fläche von 20 Hektar in der grossetanischen Maremma.
Gelegen an einem idealen Ort gemäss den Kriterien von "Boden und Klima", nach Süden ausgerichtet und ausreichend gegen kalte Nordwinde durch eine Hügelkette geschützt, und durch den klimamildernden Einfluss des Meeres begünstigt, das in der richtigen Entfernung ist (circa 20 Kilometer); all dies bestimmt die mikroklimatischen Bedingungen, die geeignet sind fùr den Anbau von Olivenbäumen, die typische Mittelmeerpflanzen sind.Auch der Zusammenhang, in dem der Betrieb arbeitet, wird begünstigt durch die Präsenz von anderen Betrieben, die ausschließlich Techniken biologischer Landwirtschaft anwenden und dies hat im Laufe der Zeit die Bildung einer antagonistischen Insektenfauna ermöglicht, die imstande ist die Ausbreitung von Krankheitskeimen zu verhindern, und somit ein perfektes natürliches Gleichgewicht herzustellen, das dazu führt, die Eigenschaften der ortstypischen ursprünglichen Sorten zu verbessern.