Biologisch EU
Der Markt der biologischen Produkte hängt stark vom Vertrauen der Verbraucher ab. Aus diesem wird Grund wurde die EU-Norm erarbeitet, um dem Verbraucher, der, wenn er ein als "biologisch" etikettiertes Produkt erwirbt, zu garantieren, dass es tatsächlich stimmt. Das Logo "biologisch" von der EU wird nur benutzt, wenn das Produkt, um das es sich handelt, unter Respektierung der Verordnung Cee 2092/1991 und seiner Anwendungsbestimmungen oder von der Verordnung Cee 834/2007 und derer Anforderungen an diese Verordnung Cee 271/2010 hergestellt wurde.

MZertifizierungsinstitut "Istituto Mediterraneo di Certificazione" (IMC)
Die Methode der biologischen Landwirtschaft wird von der Gesetzgebung der verschiedenen Staaten und Agenturen auf der Welt geregelt. Die Produktionsstandards können von Land zu Land verschieden sein und der Betrieb, der sein eigenes Produkt vermarkten will, muss im Besitz der entsprechenden Konformität sein. Die Zertifikate IMC sind weltweit anerkannt. Die Anwendung der biologischen Wirtschaftsweise erlaubt es, dem Markt das betriebliche Engagement für die Umwelt zu vermitteln, und gemeinsam mit den benützten Zertifikaten sind dies die Elemente die den Betrieb auf dem nationalen und internationalen Markt qualifizieren.

Geschützte geografische Angabe "Indicazione Geografica Protetta"(IGP)
Die zertifizierten Öle sind zwei verschiedenen Niveaus von Gesetzgebung unterworfen, das eine bezüglich der strengen Kontrollen der zuständigen Organe für die Prüfung der Ursprünglichkeit und der Qualität der Öle, das andere für die Sicherstellung der Konformität mit den rigorosen Bestimmungen für die Produktion. Das bedeutet, dass alle Betreiber der Produktionskette rigorosen jährlichen Prüfungen seitens des Zertifizierungsinstituts unterworfen sind, das, indem es die ministeriellen Kontrollpläne anwendet, die Beachtung der in den Verordnungen aufgeführten Anforderungen bei der gesamten Produktionskette prüft. Jede Charge von Öl muss, bevor sie mit dem Markenzeichen IGP in den Handel kommt, chemischen und organolektischen Untersuchungen seitens einer Kommission (Panel) unterworfen werden, die aus mindestens acht Verkostern besteht, die in einem speziellen Register eingetragen sind. Die organolektische Prüfung muss sowohl die Abwesenheit von Mängeln (zum Beispiel Ranzigwerden, Überhitzung oder Säuerung) prüfen, als auch die Präsenz von typischen positiven Eigenschaften ( Fruchtigkeit, Bitterkeit und Pikantheit), die in den Verordnungen definiert sind.

Konsortium fùr den Schutz des toskanischen extraverginen Olivenöls
Das Konsortium für den Schutz des toskanischen extraverginen Olivenöls IGP, das offiziell 1997 gegründet wurde, hat die Aufgabe, die Bezeichnung "toskanisch" für das "Extravergine, das in unserer Region produziert wird, zu schützen und zu valorisieren. Der Olivenbaum stellt eines der Symbole dar, die am besten die Toskana und ihre Landschaft identifizieren. Um dieses Erbe, zu der auch das Olivenöl gehört, zu garantieren und zu schützen, hat die Europäische Union 1998 das toskanische extravergine Olivenöl mit der geschützten geografischen Angabe aufgrund einer strengen Produktionsverordnung anerkannt. Diese verpflichtet in der Tat die Leitung der gesamten Produktionskette vom Anbau der Oliven über die Gewinnung des Öls bis zu seiner Konfektionierung, innerhalb der Region Toskana. Für die Produktion des "Toscano IGP" müssen die typischen toskanischen Olivensorten, wovon die weitverbreitetsten Frantoio, Leccino und Moraiolo sind und die anderen des toskanischen Olivenanbauerbes in der Verordnung angegeben sind. Extravergines toskanisches Olivenöl auszuwählen bedeutet ein in jeder Phase seiner Produktion kontrolliertes Produkt zu erwerben, wobei die Kontrolle den genauen Regeln der Verordnung respektieren muss. Auch seine chemischen und organolektischen Eigenschaften müssen somit genauen Parametern entsprechen, die seine Qualität und Originalität ausmachen. Jede Flasche von Toscano IGT ist zurückführbar. Es reicht einzugeben www.oliotoscanoigp.it , auf Rückführbarkeit zu klicken und den alfanumerischen Code einzugeben, der auf der Marke der Flasche steht, und die Menge in Liter, um zu wissen wer die Oliven angebaut hat, wer sie gepresst hat und wer sie abgefüllt hat. Die Garantie des toskanischen Olivenöls IGP drückt sich in der vollständigen Rückführbarkeit, der das Produkt pflichtgemäß unterworfen ist. In der Tat erlaubt die Nummer, die auf die Marke am Hals der Flasche geprägt ist, das wahre toskanische extravergine Olivenöl zu erkennen und den gesamten Weg nachzuvollziehen, vom Ort des Anbaus der Oliven, über die Pressung, die Abfüllung und bis zum Erwerb und somit ist die klarste Rückführbarkeit gewährleistet. Es ist ausreichend, auf der Webseite des Konsortiums die Nummer der Marke und die Größe der erworbenen Konfektion einzugeben, um tatsächlich seine gesamte Herkunft aufzudecken. Das Konsortium ist ein vom Ministerium fùr landwirtschaftliche, ernährungsbezogene und forstwirtschaftliche Politik anerkannter Organismus zum Schutz der Bezeichnung, und konnte auf diese Weise seinen Aktionsradius mit größten Vollmachten, zur Garantie seiner assoziierten Betriebe und der Endverbraucher vergrößern. Jede Flasche hat ihren Identitätsausweis. Die Verbraucher, die ein geschütztes Produkt mit der Bezeichnung DOP und IGP erwerben, können die Gewissheit haben, dass es sich um ein Produkt mit einer genauen geografischen Herkunft und mit unverwechselbaren Eigenschaften handelt, die seinen Ruf rechtfertigen.